Erlaubnis, Gefühl & Bewusstsein, Fort- & Weiterbildung

"Rund ums menschliche Gefühlsleben, unsere Emotionen, Wahrnehmungen, Empfindungen & Selbstreflexion"

15
Au
Gefühlsphasen in der Gefühlsarbeit
15.08.2016 16:58

"Phasen in der Gefühlsarbeit"

Am Anfang ist entweder Skepsis oder Euphorie und Begeisterung die Folge des bewussten Fühlens.

Entweder es erscheint gleich am Anfang Mühselig und man macht erst gar nicht weiter oder es zeigt sich Bahnbrechend schnell ein Ergebnis und man kann gar nicht genug davon bekommen.

Die anfängliche Euphorie stellt sich etwas ein, wenn wir die Gefühle nicht wirklich annehmen, sondern weg haben wollen und enttäuscht sind, das es plötzlich nicht mehr funktioniert.

Bleiben wir dran am Fühlen, merken wir wieder schnell Veränderungen. Durchaus sind dies andere Veränderungen als von unserem Verstand vorgegeben und erwartet.
Lassen wir uns nun ablenken, geraten wir in die Fänge unserer Widerstände, die uns nicht weiter fühlen lassen.

Wissen wir um diese Widerstände und fühlen sie nur, kommen wir wieder schnell in Leichtigkeit und Fluss. Oft können wir das Schöne im Leben nicht wirklich nehmen und suchen Ausflüchte wieder mal nicht weiter zu machen. Obwohl wir beteuern, ja sogar schwören, das wir nichts sehnlicher wünschen als eine Veränderung.
Was wir allerdings nicht wissen ist, das wir uns hier selbst belügen und uns hier selbst was vormachen.

Wenn wir bereit sind dies zu erkennen, zu erfahren, zu fühlen, wird es wieder leicht.

In der Gefühlsarbeit haben wir mehrere Etappen, Phasen die sich als Prozesse offenbaren und wir Geduld haben dürfen, mit uns, den Erfahrungen, dem Neuen und unserer Umsetzung.

Um genau diese Etappen und Phasen besser zu verstehen, um sie zu wissen, sie leichter zu überwinden und im Fluss zu bleiben, gibt es das 3 Tages - Seminar in D-55422 Bacharach: "Gefühle verstehen, fühlen, klären, verändern".

Hier eine Sprachnachricht von 21 Minuten zum Anhören, bzgl. der Gefühlsphasen: https://www.i-talk24.net/msg/0ce959b

Herzliche Grüße
Sanja Solomun

 

 

Gefühle fühlen

Kommentare


Datenschutzerklärung